Führung ausbauen

und erfolgreich werden

Entdecken, analysieren und stärken Sie Ihre ganz persönlichen Führungsfähigkeiten. Sie werden mit mehr Überzeugung, Integrität und Wirksamkeit zu führen.

Überheblichkeit als Anti-Praktik

Wie im letzten Artikel angekündigt, werde ich heute genauer auf die „Anti-Praktiken der besten Führungskräfte“ eingehen, sodass Sie, egal ob Sie bereits in der Top-Management-Ebene sind oder davor stehen, diese bereits frühzeitig erkennen und wissen, wie Sie mit diesen umzugehen haben.

In dieser Woche möchte ich genauer auf die erste Anti-Praktik eingehen, der Überheblichkeit.

Führungskraft zu sein bedeutet, in der Vergangenheit ein bestimmtes Maß an Erfolg gehabt zu haben. Leider können solche Erfolge einem schnell zu Kopf steigen und man kann anfangen zu glauben, man sei etwas Besonderes, unterscheide sich von anderen Menschen, sei besser oder wichtiger als sie. Diese Denkweise sollte man allerdings um jeden Preis vermeiden.

Selbstverständlich will sich niemand freiwillig in die Reihen der Egomanen, Narzissten, Angeber oder Elitären einreihen wollen. Sie könnten mir bestimmt auf Anhieb fünf Personen nennen, die tatsächlich glaubten, sie seien Ihnen überlegen. Sie verbinden auch garantiert nichts Positives mit diesen Menschen. Doch wenn wir ehrlich sind, hatten wir schon alle subtile Gedanken, die auf ein Gefühl der Überlegenheit hindeuten; wir sprechen sie nur nicht aus.

Haben Sie in letzter Zeit gedacht, dass einige Menschen, mit denen Sie zusammen arbeiten, Idioten sind? Glauben Sie, dass Ihre Ideen in der Regel besser sind? Ignorieren Sie manchmal Vorschläge von anderen, die weniger Zeit in ein Thema investiert haben als Sie?

Kommt Ihnen irgendwas davon bekannt vor?

Überheblichkeit wirft uns immer etwas aus der Bahn. Und wenn Sie uns im Griff hat, verhalten wir uns dann selbst wie Idioten und fragen nicht mehr nach Hilfe, Rat oder Input von unseren Mitmenschen.

Aber was ist die Lösung? Wie können wir sicher stellen, dass wir nicht überheblich werden und denken wir sind besser wie fähiger als andere?

Der erste Schritt ist das bewusste Wahrnehmen. Man muss wachsam sein und sich selbst beobachten, wenn man anfängt zu denken, dass man sich aus irgendeinem Grund von anderen abgrenzt. Der zweite Schritte ist, Gewohnheiten zu entwickeln, die einem helfen, offen und vor allem demütig zu bleiben, auch wenn man besser wird, in dem was man tut.

Ich möchte Ihnen ein paar ergebnisorientierte und offene Denkweisen zeigen, die Ihnen helfen sollen, demütig zu bleiben:

  1. Interessieren Sie sich ganz gezielt wie offen und neugierig für die Ideen Ihrer Mitarbeiter und Kollegen, die Ihnen dabei helfen könnten, etwas zu verbessern, was Ihre eigene Arbeit angeht. Sie beiten Ihnen die Chance zu lernen.
  2. Verhindern Sie zu denken, dass Ihnen automatisch aufgrund Ihrer Position, Ihres Wesens oder Ihres Erfolgs Zustimmung oder Bewunderung zusteht, indem Sie sich daran erinnern, dass Ansehen nicht durch Angeberei entsteht, sondern dadurch, dass man sich um seine Mitarbeiter bemüht und sie in ihrem Tun vorbehaltlos unterstützt.
  3. Machen Sie es zur Gewohnheit, sich daran zu erinnern, woher Sie kommen. Dankbarkeit und Demut stärken sich gegenseitig. 

 

Diese Vorschläge sollen dazu beitragen, demütig, effektiv und respektvoll zu bleiben. So bewahren Sie Ihren Erfolg und bauen sich nachhaltig eine Karriere und ein Leben auf, auf das sie stolz sein können.

Führung ausbauen!

Dr. Michael Stoermer

Dr. Michael Stoermer

Vorstandsvorsitzender & Trainer

Würden wir Winston Churchill fragenkönnen, was er davon hält, dass Sie Interesse an unseren Programmenzeigen, um Ihre Leadership-Fähigkeiten auszubauen und an sichzu arbeiten, dann hätte er sichsicherlich begeistert gezeigt.

Es zeichnet Sie aus, dass Sie Interesse haben, mehr zu Wissenund besser werden zu wollen. Esmacht deutlich, dass Sie Ihrebesondere Verantwortung für IhreOrganisation und Ihr Team verstanden haben. Und essignalisiert Ihre Motivation, sichentwickeln zu wollen.

All dies sind Grundvoraussetzungenfür Erfolg!

Highlights

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

Nachdem Sie Ihre Nachricht versendet haben, melde ich mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.