Führung ausbauen

und erfolgreich werden

Entdecken, analysieren und stärken Sie Ihre ganz persönlichen Führungsfähigkeiten. Sie werden mit mehr Überzeugung, Integrität und Wirksamkeit zu führen.

Im Prinzip bin ich eine Führungskraft – aber auf mich hört ja keiner

Was soll man machen, wenn man Chef ist, aber sein eigenes Team nicht auf einen hört?

Sie sind befördert worden und haben nun eine neue Führungsposition mit einem neuen Team inne. Oder Sie haben erfolgreich das Unternehmen wechseln können und fangen nun bei einem neuen Unternehmen auf einer Führungsposition neu an. Ich gratuliere. Aber irgendwann steht nun Ihre erste Sitzung mit allen Ihrer Teammitglieder an. Was ist das schlimmste, was nun passieren könnte und wie können Sie dies verhindern? Hatten Sie in heute schon mal eine Sitzung mit Ihren Mitarbeitern gehabt und sich gefragt, warum nicht Sie sondern einer Ihrer Mitarbeiter den meisten Einfluss auf die anderen Teammitglieder hat und dieser eine Mitarbeiter von Ihnen die Sitzung mit Ihrem neuen Team quasi führt, obwohl Sie der Chef sind?

Als ich vor über drei Jahrzehnten meine erste Führungsposition übernahm, lernte ich in der aller ersten Arbeitssitzung, worüber ich mir schnellstens Gedanken machen sollte. Ich lud damals mein Team zur ersten gemeinsamen Arbeitssitzung unter meiner Leitung ein und hatte eine Agenda vorbereitet. Unmittelbar nach meinen ersten Einleitungssätzen musste ich aber feststellen, dass ich nicht mehr die Sitzung leitete, sondern der langjährigste Mitarbeiter im Team. Ich war zur Randfigur geworden, obwohl ich der Chef war.

FÜHRUNGSFÄHIGKEITSEBENE 1: Position – Mitarbeiter folgen, weil sie müssen.

Eine Führungsposition im Organigramm inne zu haben, ist das Einstiegsniveau in eine Führungsverantwortung. Jede Führungskraft beginnt hier. Es ist das Fundament. Ich nenne das „Führungsfähigkeitsebene 1“.

Ich war damals auf der Führungsfähigkeitsebene 1. Ich hatte eine Leitungsposition bekommen. Meine Visitenkarte informierte auch alle darüber. Aber mehr war nicht passiert.

WORÜBER SIE SICH AUF DER FÜHRUNGSFÄHIGKEITSEBENE 1 FREUEN SOLLTEN

Wenn Sie neu auf eine Führungsposition kommen, sollten Sie sich über vier Dinge freuen:

Eine Führungsposition wird in der Regel an Menschen gegeben, weil Ihr Chefs Ihnen unterstellen, dass Sie grundsätzlich Führungspotenzial haben. Sie sollten dies feiern, weil es Menschen im Unternehmen gibt, die an Sie glauben.

Eine Führungsposition bedeutet, dass andere Ihre Autorität grundsätzlich zunächst anerkennen. Durch Position und Titel kommt ein gewisses Maß an Autorität oder Macht. Dies hat man Ihnen gegeben, weil Sie vorher gezeigt haben, dass man Ihnen dies geben kann. Auch darüber sollten Sie sich freuen.

Eine Führungsposition innezuhaben ist eine Einladung, in den eigenen Führungsqualitäten zu wachsen. Eine Hauptanforderung für den Erhalt einer Führungsposition ist persönliches Wachstum. Wenn eine Führungsperson dazu nicht bereit ist, dann wird sie nie viel Führungseinfluß ausüben können.

Eine Führungsposition ermöglicht es potenziellen Führungskräften, ihre eigene Führungskompetenz zu gestalten und zu feilen. Damit gibt es den Führungskräften die Chance, die auf eine Führungsposition gesetzt wurden, die Führungskraft zu werden, die sie werden wollen.

WORÜBER SIE SICH AUF DER FÜHRUNGSFÄHIGKEITSEBENE 1 GEDANKEN MACHEN SOLLTEN

Eine Führungsposition innezuhaben ist oft irreführend – sogar, wenn man dieser Position einen bestimmten Titel zugewiesen hat. Bekommen Sie eine Führungsposition sollten Sie sich immer daran erinnern, dass der Titel alleine Sie nicht zur Führungskraft macht.

Führungskräfte, die sich nur auf ihre Führungsposition verlassen, verlieren häufig sehr schnell an Bedeutung, denn sie legen sehr großen Wert auf Ihr Ansehen, aber nur wenig Wert, andere zu führen.

Positionsführer ernähren sich von Politik. Sie fokussieren sich auf Kontrolle Ihrer Mitarbeiter anstatt zu überlegen, wie sie ihnen für mehr Erfolg dienen könnten.

Für Positionsführer sind ihre Rechte wichtiger als ihre Verantwortung.

WIE SIE SICH AM BESTEN AUF DER FÜHRUNGSFÄHIGKEITSEBENE 1 VERHALTEN SOLLTEN

Um aus Ihrer Führungsposition, die Sie bekommen haben, das Beste daraus zu machen, sollten Sie die folgenden drei Ratschläge annehmen:

1. Hören Sie auf, auf Ihre Position zu vertrauen, wenn Sie Ihre Mitarbeiter zu etwas bewegen wollen. Nutzen Sie nicht Ihre Position, um Anweisungen zu geben. Sie müssen andere Fähigkeiten dazu nutzen.

2. Ihre Führungsaufgabe bedeutet immer, die Organisation auf ein Ziel hin in Bewegung zu setzen. Vertrauen Sie nicht darauf, dass Ihr Titel alleine ausreicht, Ihre Mitarbeiter in Bewegung zu bringen. Hören Sie sofort auf mit diesen Gedanken.

3. Stehen Sie auf und gehen Sie auf Ihre Mitarbeiter zu. Hören Sie auf, in Ihrem Büro zu sitzen und ihre Mitarbeiter zu empfangen. Bewegen Sie sich zuerst auf die Mitarbeiter zu und ihre Mitarbeiter werden sich auf Sie zu bewegen.

Solche Prozesse dauern. Führung ist keine Position, sondern ein Prozess. Lassen Sie sich daher Zeit und freuen sich über Ihr neues Team. Lassen Sie den Mitarbeiter, der als inoffizieller Teamleiter in den ersten Sitzungen die Gesprächsfäden in der Hand hält, gewähren. Kämpfen Sie nicht mit ihm! Zeigen Sie Größe und bedanke sich bei Ihm coram publico.

Aber danach machen Sie sich an die Arbeit, um als Führungskraft Ihren Einfluss auf das Team zu steigern.

Haben Sie gleiche Erfahrungen gesammelt? Wie sind Sie damit umgegangen?

Dr. Michael Stoermer

Vorstandsvorsitzender & Trainer

Würden wir Winston Churchill fragenkönnen, was er davon hält, dass Sie Interesse an unseren Programmenzeigen, um Ihre Leadership-Fähigkeiten auszubauen und an sichzu arbeiten, dann hätte er sichsicherlich begeistert gezeigt.

Es zeichnet Sie aus, dass Sie Interesse haben, mehr zu Wissenund besser werden zu wollen. Esmacht deutlich, dass Sie Ihrebesondere Verantwortung für IhreOrganisation und Ihr Team verstanden haben. Und essignalisiert Ihre Motivation, sichentwickeln zu wollen.

All dies sind Grundvoraussetzungenfür Erfolg!

Highlights

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

Nachdem Sie Ihre Nachricht versendet haben, melde ich mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.