Führung ausbauen

und erfolgreich werden

Entdecken, analysieren und stärken Sie Ihre ganz persönlichen Führungsfähigkeiten. Sie werden mit mehr Überzeugung, Integrität und Wirksamkeit zu führen.

Die Anti-Praktiken der besten Führungskräfte

Ich möchte in diesem Artikel auf das Scheitern eingehen. Aber nicht irgendeine Art von Scheitern. Es geht um die verhängnisvollen Sünden, die die besten Führungskräfte, von denen ich so häufig schreibe, begehen, wenn sie so gut werden, dass sie vergessen, was sie so erfolgreich gemacht hat.

Ich nenne sie die „Anti-Praktiken der besten Führungskräfte“. Es geht darum, wie Menschen anfangen zu denken, sie würden sich von anderen unterscheiden, sie seien besser als andere, fähiger als anderer und wichtiger als andere. Die Haltung dieser Personen spielt ebenfalls ein Rolle. Nie zufrieden zu sein, sich so viel Druck zu machen, dass die Leidenschaft verloren geht und es zu einem unverhältnismäßig hohen Einsatz kommt, führt häufig in die Zerstörung der eigenen Leistung (und manchmal Karriere).

Werfen wir mal ein genaueren Blick auf die Dinge, welche die besten Führungskräfte zum scheitern bringen. Dabei ist auch interessant zu sehen, welche Umstände meistens nicht für das Scheitern nach längerem Erfolg verantwortlich sind. Angst sowie Kompetenz sind häufig nicht das Problem von den besten Führungskräften. Genauso wenig fehlt es Ihnen an Motivation und Kreativität. Ebenfalls sind Ressourcen und anderer Menschen vergleichsweise nur selten der Grund für das Scheitern nach längerem Erfolg.

Klar, die oben genannten Probleme könnten sicherlich berechtigte und verständliche Gründe für das Scheitern von Menschen sein, aber die wirklichen Gründe, wenn es um anhaltende Leistung geht sind innerlich. Negative Gefühls-, Denk- und Verhaltensmuster sind es, die unseren Elan und unser Wohlbefinden langsam zunichtemachen.

Ganz konkret lauten die Fallen in die Führungskräfte tappen: ÜberlegenheitUnzufriedenheit und Nachlässigkeit. Wenn Sie Ihre Höchstleistungen aufrecht erhalten wollen, müssen Sie diese drei Fallen vermeiden, um nicht nur kurzfristige Leistungseinbrüche zu verhindern, sondern langfristige Karrierekiller zu vermeiden.

Ich möchte daher in den kommenden Wochen genauer auf die drei „Anti-Praktiken der besten Führungskräfte“ eingehen, sodass Sie, egal ob Sie bereits in der Top-Management-Ebene sind oder davor stehen, diese bereits frühzeitig erkennen und wissen, wie Sie mit diesen umzugehen haben. Ich empfehle Ihnen daher bereits jetzt, sich Gedanken zu machen, in welchen Situationen Sie bereits heute Gedanken der Überlegenheit spüren. Nächste Woche gehen wir gemeinsam diesen Gedanken auf den Grund.

Führung ausbauen!

Dr. Michael Stoermer

Dr. Michael Stoermer

Vorstandsvorsitzender & Trainer

Würden wir Winston Churchill fragenkönnen, was er davon hält, dass Sie Interesse an unseren Programmenzeigen, um Ihre Leadership-Fähigkeiten auszubauen und an sichzu arbeiten, dann hätte er sichsicherlich begeistert gezeigt.

Es zeichnet Sie aus, dass Sie Interesse haben, mehr zu Wissenund besser werden zu wollen. Esmacht deutlich, dass Sie Ihrebesondere Verantwortung für IhreOrganisation und Ihr Team verstanden haben. Und essignalisiert Ihre Motivation, sichentwickeln zu wollen.

All dies sind Grundvoraussetzungenfür Erfolg!

Highlights

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

Nachdem Sie Ihre Nachricht versendet haben, melde ich mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück.